Suche

15 Jahre Rechts- und Wirtschaftswissenschaften


Freudiges Wiedersehen mit vielen Absolventen aller Jahrgänge und feierliche Verabschiedung der diesjährigen Absolventen.

Bilder_11-11-2017_077a

Die Jubiläumsfeier anlässlich des 15 jährigen Bestehens des Studiengangs Rechts- und Wirtschaftswissenschaften war vielen Absolventen Anlass, für einen Tag an ihre Universität zurückzukehren. 

So mancher nahm einen weiten Weg auf sich, um alte Kommilitonen zu treffen und die gegenwärtigen Studierenden am eigenen beruflichen Erfolg teilhaben zu lassen. Acht Workshops zu unterschiedlichen Berufsfeldern (z.B. Steuerberatung und Wirtschaftsprüfung, Selbständigkeit, Rechtsberatung, Personal) boten Gelegenheit zu einem intensiven Erfahrungsaustausch.

Im Ergebnis bestand Einigkeit, dass sich gerade die Interdisziplinarität des Studiengangs in der Praxis bewährt und den Absolventen ein weites Feld an Betätigungsmöglichkeiten bietet: Wer wirtschaftlich tätig ist, sollte die rechtlichen Rahmenbedingungen kennen, wer im wirtschaftlichen Umfeld juristische Fälle löst, dem sollten die wirtschaftlichen Zusammenhänge nicht fremd sein. Gerade diese "Zweisprachigkeit" und der über den Tellerrand einer Disziplin hinausreichende Blickwinkel sichert den Absolventen hervorragende Einstiegs-und Aufstiegsmöglichkeiten.

Dies war auch der Tenor aller Vortragenden auf der Festveranstaltung. Für die Absolventen, die teilweise bereits auf bis zu 10 Jahren Berufserfahrungen zurückblicken, kamen zu Wort: Dr. Veronika von Heise-Rotenburg, Andrea Pfundmeier, Andreas Rösch, Martin Weiß und Otto Uhlhorn. Dr. Rudolf Pauli, Partner von Deloitte und Katja Häferer, Partnerin von Baker McKenzie bestätigten den dringenden Bedarf an Wirtschaftsjuristen aus der Sicht der Praxis.

Die Festveranstaltung wurde abgerundet durch die feierliche Verabschiedung der diesjährigen Absolventen (Herzlichen Glückwunsch!) und einem würdigen Festempfang.

Bilder_11-11-2017_098a

Meldung vom 15.11.2017