Suche

Vergangenes


An dieser Stelle finden Sie Informationen über vergangene Meldungen und die bisherigen Aktivitäten des ACELR.


  • 03. Juli 2017:
    Die Reihe "GBL Brown Bag Lunch" ging mit dem Vortrag von Prof. Dr. Martina Benecke zum Thema "Arbeit 4.0 - Arbeitnehmer und Betriebsräte in der digitalen Arbeitswelt" in die nächste Runde.

  • 26./27. Juni 2017:
    An der Juristischen Fakultät fand die von Herrn Dr. Lorenzmeier initiierte Tagung "New Challenges and Options for the Union's Treaty Making Powers - Common Commercial Policy, Eastern Partnership, Leave-the-Union and Mixity" zu hochaktuellen europarechtlichen Fragestellungen statt. Die Veranstaltung wurde vom ACELR unterstützt und fand national und international regen Anklang.

  • 15. Mai 2017:
    Die erste Veranstaltung der Kooperationsreihe "GBL Brown Bag Lunch" startete mit einem Vortrag von Prof. Dr. Robert Ullmann, Lehrstuhl für Betriebswirtschaftliche Steuerlehre, zum Thema „For Here or to Go? How VAT Induces Shifting Toward Preferentially Taxed Take Away Sales“. Oder: Wie sieht das strategische Verhalten von Restaurants aus, wenn der Konsum „to go“ mit 7% besteuert wird, die Steuer für den Konsum innerhalb des Restaurants aber von 16% auf 19% steigt?

  • 28. April 2017:
    Das Institut für Umweltrecht organisierte den 4. Deutschen Umwelt- und Infrastrukturrechtstag in Augsburg zum Thema "Energiewirtschaft und kommunale Selbstverwaltung", der u. a. vom ACELR finanziell unterstützt wurde.

  • 20. Februar 2017:
    Herr Prof. Dr. Johannes Kaspar, Herr RiLG Dr. Oliver Schön und Herr Prof. Dr. Mutsumi Kurosawa veranstalteten ein deutsch-japanisches Symposium zum Thema "Die Rolle der Sondervoten in Entscheidungen des Obersten Gerichtshofs Japans". Die Veranstaltung beleuchtete den Einfluss und die Rolle der Sondervoten in Japan, verbunden mit einem kurzen Seitenblick auf die Lage in Deutschland. Neben Entscheidungen, die zu den „Klassikern“ des Obersten Gerichtshofs zählen, wurden auch aktuelle Entscheidungen vorgestellt, in denen Sondervoten eine wichtige Rolle gespielt haben. Die Veranstaltung wurde finanziell vom ACELR unterstützt.

  • 03. Februar 2017:
    Herr Prof. Dr. Paul Schrader veranstaltete einen Forschungsworkshop mit Vertretern japanischer Universitäten, der vom ACELR organisatorisch und finanziell unterstützt wurde.

  • 16. Dezember 2016:
    Herr Professor Mag. Maksim L. Bashkatov von der Moscow State Lomonosov University referierte in englischer Sprache zum Thema "Introduction to Russian Banking Law". Die Veranstaltung wurde finanziell und organisatorisch durch das ACELR unterstützt.

  • 29. November 2016:
    Herr Professor Peter T. Wendel von der Pepperdine University (Malibu) referierte auf Einladung der Juristischen Fakultät der Universität Augsburg zum Thema "An Introduction to Law and Economics". Der Vortrag wurde finanziell und organisatorisch durch das ACELR unterstützt.

  • 26. Oktober 2016:
    In Zusammenarbeit mit der Foreign Trade University Hanoi wurde der Workshop "Improving the Investment Environment in Vietnam" ausgerichtet. Neben der Entwicklung des vietnamesischen Investmentrechts in den letzten Jahren und einer Analyse der Anlagestimmung in diesem Land lag ein besonderer Fokus auch auf dem Prinzip der Wettbewerbsneutralität. Die Veranstaltung wurde finanziell und organisatorisch durch das ACELR unterstützt.

  • 25. Oktober 2016:
    Prof. Dr. Nghia Tang Van von der Foreign Trade University in Hanoi hielt mit Unterstützung des ACELR einen Gastvortrag zum Thema "Legal Education and the University Structure in Vietnam".

  • 21. Oktober 2016:
    Der Generalbundesanwalt, Dr. Peter Frank, besuchte auf Einladung der JUSTA die Juristische Fakultät. Er sprach zum Thema "Terrorismus und Völkerstraftaten im bewaffneten Konflikt". Die Veranstaltung wurde organisatorisch durch das ACELR unterstützt.

  • 21. und 22. Juli 2016:
    Prof. Dr. Kaspar veranstaltete als Mitglied des "Arbeitskreises Sicherungsverwahrung" eine Tagung zum Thema "Sicherungsverwahrung 2.0? Bestandsaufnahme - Reformbedarf - Forschungsperspektiven". Die Tagung wurde finanziell durch das ACELR unterstützt.

  • 01. Juli 2016:
    Das Augsburger Forum für Steuerrecht e. V. hielt sein 14. Symposium zum Thema "Die Zukunft des internationalen Steuerrechts - vier Perspektiven" an der Universität Augsburg ab. Die Veranstaltung wurde u. a. durch das ACELR finanziell unterstützt.

  • 23. Juni 2016:
    Im Rahmen der Kooperation der Juristischen Fakultät mit der University of Johannesburg fand eine Konferenz zum Thema "Transnational Impacts on Law: Perspectives from South Africa and Germany" statt, die u. a. vom ACELR finanziell und organisatorisch unterstützt wurde. Die Konferenz beleuchtete im Rahmen mehrerer Panels länderübergreifend Fragestellungen zu den Themen Internationales Privatrecht, Kapitalmarktrecht, Internationales Recht, Datenschutzrecht, Verfassungsrecht und Sozialversicherungs- bzw. Arbeitsrecht.

  • 03.-04. Juni 2016:
    An der Juristischen Fakultät der Universität Augsburg fand die 1. Augsburg Graduate Conference in Law statt, an der Nachwuchswissenschaftler aus zahlreichen Ländern teilgenommen und ihre Forschungsergebnisse präsentiert haben. Das Thema der Konferenz lautete: "The New Law – Suggestions for Reforms and Improvements of Existing Legal Norms and Principles". Die Veranstaltung wurde vom ACELR sowohl in organisatorischer als auch in finanzieller Hinsicht unterstützt.

  • 29. April 2016:
    Das Institut für Umweltrecht organisierte den 3. Deutschen Umwelt- und Infrastrukturrechtstag in Augsburg zum Thema "Immissionschutzrecht 2030", der u. a. vom ACELR finanziell unterstützt wurde.

  • 10.-12. März 2016:
    Prof. Dr. Wollenschläger veranstaltete mit Unterstützung des ACELR in Augsburg das "XVII. Deutsch-Italienische Verfassungskolloquium" mit hochrangigen Gästen aus Italien und Deutschland, darunter Frau Prof. Dr. Daria de Pretis vom italienischen Corte Costituzionale und Herr Prof. Dr. Peter M. Huber, Richter am Bundesverfassungsgericht.

  • 18.-21. Februar 2016:
    Vom 18.-21. Februar 2016 veranstalteten Prof. Dr. Johannes Kaspar und RiLG Dr. Oliver Schön eine Winter School zum Thema "Japanisches Recht - eine Einführung anhand von Fällen". Die Veranstaltung richtete sich sowohl an Studenten als auch erfahrene Kenner des japanischen Rechts. Das ACELR unterstützte die Tagung sowohl in finanzieller als auch organisatorischer Hinsicht.

  • 20. Januar 2016:
    Assistant Professor Maksim Bashkatov von der Lomonosov Universität in Moskau besuchte die Fakultät und referierte zum Thema "The New Russian Law of Obligations: Cautious Optimism". Der Vortrag wurde von Prof. Dr. Dr. Jan-Hendrik Röver moderiert und unter anderem vom ACELR unterstützt.

  • 11. Dezember 2015:
    An der Universität Augsburg fand die "4th Conference on Contemporary Issues of International Law" zum Unterthema "Challenges of International Trade and Investment Law" statt. Die auf Englisch abgehaltene Tagung wurde von Herrn Dr. Lorenzmeier mit Unterstützung des ACELR organisiert und durchgeführt und fand regen Zuspruch bei Teilnehmern aus dem In- und Ausland. Zu den namhaften Referenten aus Wissenschaft und Praxis gehörten u. a. Prof. Dr Thomas M.J. Möllers von der Augsburger Juristischen Fakultät, Ass. Prof. Vasilka Sancin von der Juristischen Fakultät Ljubljana und Dr. Richard Happ von Luther Rechtsanwälte.

  • 14. November 2015:
    Auf Einladung von Dr. Erhan Temel referierte Prof. Dr. Yasemin Körtek von der Hochschule der Bundesagentur für Arbeit in Mannheim zum Thema "Sozialer Schutz für Flüchtlinge - Länderbericht Türkei". Der Vortrag wurde unter anderem vom ACELR unterstützt.

  • 13. November 2015:
    "Prominente Steuerhinterziehungen und die Folgen - zu den aktuellen Entwicklungen im Steuerstrafrecht", Symposium veranstaltet von Prof. Dr. Kirchhof mit Förderung durch das ACELR.
  • 08. Oktober 2015:
    Autorecht 2015 - Autonomes Fahren, veranstaltet von Professor Dr. Paul T. Schrader (Universität Augsburg) in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Volker M. Jänich (Universität Jena) mit Unterstützung durch das ACELR.

  • 26. Juni 2015:
    2. Deutscher Umwelt- und Infrastrukturrechtstag
    in Augsburg zum Thema "Konzessionen im Umwelt- und Infrastrukturrecht" mit finanzieller und organisatorischer Unterstützung durch das ACELR.

  • 14.-17. Mai 2015:
    36. Tagung der deutschsprachigen Strafrechtslehrerinnen und Strafrechtslehrer
    in Augsburg zum Thema "Rechtsstaatliche Grenzen des Straf- und Strafprozessrechts" mit finanzieller Unterstützung durch das ACELR.

  • 08.-09. Mai 2015:
    Interdisziplinäres Symposium "Von Ursprung und Ziel der Europäischen Union - acht Perspektiven", veranstaltet Prof. Dr. G. Kirchhof in Kooperation mit Prof. Dr. H. Kube, Prof. Dr. R. Schmidt und der Juristischen Gesellschaft Augsburg e. V. mit organisatorischer Unterstützung durch das ACELR.

  • 03.-06. März 2015:
    55. Assistententagung Öffentliches Recht zum Thema "Rechtsfrieden - Friedensrecht" in Augsburg mit Unterstützung des ACELR.

  • 28./29. November 2014:
    Vom ACELR unterstützte Tagung des IBGM der Universität Augsburg zum Thema "Die neuronale Selbstbestimmung des Menschen
    - Grundlagen und Gefährdungen", veranstaltet von Prof. Dr. Franz Lindner. Über die bisherigen "Modethemen" des Neuroenhancements und der Infragestellung der Willensfreiheit durch die Hirnforschung hinausgreifend, stand im Mittelpunkt des Symposiums die Frage, ob und inwieweit man berechtigter- und sinnvollerweise von einem Recht, möglicherweise sogar Grundrecht auf neuronale Selbstbestimmung sprechen kann und welche Gefährdungen, wie z. B. das Neuro-Scaning oder die Manipulation des Neuronalsystems zu eigen- oder fremdnützigen Zwecken, diesem Recht drohen.
  • 25./26. September 2014:
    Tagung zum Thema "v. Liszt-Schule und die Entstehung des modernen Strafrechts", veranstaltet von Prof. Dr. Arnd Koch zusammen mit Prof. Dr. Martin Löhnig.

  • 23. Juni 2014:
    Tagung "Modern Aspects of Human Rights Protection in National, European and International Law", veranstaltet von Dr. Stefan Lorenzmeier.

  • 11. Juli 2014:
    Tagung "Unterirdische Nutzungen" von Herrn Prof. Dr. Martin Kment.

  • 19./20. Juni 2014:
    Tagung "Internationale Handlungsfähigkeit der EU durch 'gemischtes Handeln'" von Herrn Prof. Dr. Christoph Vedder.

  • 4. April 2014:
    Tagung "Autorecht 2014 - Ersatzteile und Märkte" von Prof. Dr. Volker M. Jänich und Prof. Dr. Paul T. Schrader zur Erörterung zentraler Rechtsfragen der Automobilbranche - insbesondere des Ersatzteilgeschäfts - unter besonderer Berücksichtigung des Designschutzes, des Geschmackmuster-, Lauterkeits-, Kartell- und Markenrechts mit Förderung durch das ACELR, DENNEMEYER und die Stiftung der Freunde und Förderer der Juristischen Fakultät der Universität Augsburg (JUSTA).

  • 17./18. Februar 2014:
    Deutsch-Japanisches Symposium unter Leitung von Prof. Dr. Johannes Kaspar.

  • 24./25. Januar 2014:
    Deutsch-Japanischer Rechtsdialog, durchgeführt von Herrn Prof. Dr. Henning Rosenau mit Unterstützung des ACELR.

  • 14./15. Juni 2013:
    Tagung "Das neue Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB)" von Herrn Prof. Dr. Thomas M.J. Möllers in Zusammenarbeit mit dem ACELR und mit Unterstützung der Stiftung der Freunde und Förderer der Juristischen Fakultät (JUSTA) zur systematischen Thematisierung der einzelnen Bereiche und der Anforderungen des neuen Gesetzes, das das Investmentrecht umfassend neuordnet.

  • 10./11. Mai 2013:
    Deutsch-Türkisches Symposium "Die Türkei und Deutschland in Europa" zu Fragen des Verfassungsrechts und des Rechtsverkehrs in und zwischen beiden Ländern sowie im Verhältnis zum europäischen Recht und zum Zivil- und Wirtschaftsrecht in beiden Rechtsordnungen anlässlich des 10-jährigen Bestehens der Forschungsstelle für Türkisches Recht mit einem Festvortrag von Herrn Prof. Dr. Ilber Ortayli von der Universität Galatasaray Istanbul, ehemaliger Direktor des Topkapi Museum Istanbul, zum Thema "Modernisierungsprozess des islamisch-osmanischen Rechts unter Einfluss des Rechts europäischer Länder, insbesondere im 19. Jahrhundert".

  • 1. März 2013:
    Tagung zum Gewerblichen Rechtsschutz mit dem Thema "Fortschritt durch Nachahmung" von Prof. Dr. Volker M. Jänich und Prof. Dr. Paul T. Schrader mit Unterstützung des ACELR zur wissenschaftlichen Diskussion um den diametralen Ansatz des Schutzrechtssystems des Geistigen Eigentums.

  • 5.-7. September 2012:
    Vom ACELR unterstützter Workshop "Establishment of a Competition Regime through improving the Enforcement of the Competition Law and Enhancing the Capacity of Institutions and Related Parties" von Prof. Dr. Henning Rosenau und einer hochkarätiger Delegation vietnamesischer Professoren der Foreign Trade University Hanoi zu wichtigen Fragen zum freien, nicht regulierten, aber durch Kartelle oder Mengenbeschränkungen gestörten Wettbewerb.

  • 17./18. Mai 2012:
    Erstmalige Ausrichtung des Österreichischen Völkerrechtstags durch Professor Dr. Christoph Vedder mit Unterstützung und Förderung des ACELR zu völkerrechtlichen und europarechtlichen Themen sowie zu Aspekten der Lehre des Völkerrechts an deutschen und österreichischen Universitäten. Dem Völkerrechtstag gehören die in Österreich und im Ausland lehrenden österreichischen Völkerrechtler und Europarechtler auf der Ebene der Professoren und Assistenten an.

  • 4./5. Mai 2012:
    Tagung von Professor Dr. Thomas M.J. Möllers und Professor Dr. Franz-Christoph Zeitler in Kooperation mit dem ACELR und CELOS zum Thema "Europa als Rechtsgemeinschaft - Währungsunion und Schuldenkrise" mit namhaften Referenten aus Wissenschaft und Praxis, darunter Dr. Theodor Waigel und Professor Dr. Peter M. Huber. Mehr Informationen können Sie dem Zeitungsartikel aus der Augsburger Allgemeinen entnehmen.

  • Wintersemester 2011/2012:
    Erfolgreiche Implementierung des Graduiertenzentrums "Erforschung von zentralen Fragen der Regulierung und Gestaltung in Wirtschaft und Gesellschaft" der Juristischen Fakultät der Universität Augsburg.

  • November 2011:
    Durchführung der 40-Jahr-Feier der Juristischen Fakultät.

  • 29./30. Oktober 2010:
    Fachtagung "Internationalisierung von Standards". Der dazugehörige, gleichnamige Tagungsband ist in der Schriftenreihe des ACELR beim Nomos-Verlag erschienen.

  • 23./24. Januar 2009:
    Dritte Fachtagung zum Thema: "Standardisierung"; Fachvorträge und Co-Referate auswärtiger Tagungsredner und hiesiger Teilnehmer des Graduiertenkollegs.

  • 4. November 2008:
    Interne Sitzung zur Vorbereitung des Graduiertenkollegs mit Referat von Herrn Prof. Dr. Henning Rosenau zum Thema: Private Governance in der Medizin: Die Richtlinienkompetenz der Bundesärztekammer in der Transplantationsmedizin.

  • 30. November/1. Dezember 2007:
    Zweite interdisziplinäre Fachtagung zum Themenkomplex "Prozess der Standardisierung".

  • 26. Juli 2007:
    Erste interdisziplinäre Fachtagung zum Thema "Standardisierung durch Markt und Recht".