Suche

Prof. Dr. Ferdinand Wollenschläger


Wollenschläger neu

E-Mail: ferdinand.wollenschlaeger@jura.uni-augsburg.de
Telefon: +49 821 598 - 4550
Fax: +49 821 598 - 4552
Raum: 2023
Sprechzeiten: Dienstag 9.00–10.00 Uhr nach Vereinbarung
Hausanschrift: Universitätsstr. 24
86159 Augsburg


Links:

Lebenslauf


Schule / Studium

Nach Abitur am Deutschhaus-Gymnasium Würzburg (1995) und Zivildienst ab dem Wintersemester 1996/1997 Studium der Rechtswissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität München sowie der University of Oxford, Brasenose College. Im Juli 2002 erstes juristisches Staatsexamen in München.


Referendariat

Oktober 2002–Dezember 2004 Rechtsreferendariat im OLG-Bezirk München; im Dezember 2004 zweites juristisches Staatsexamen.


Weitere Studien-/Forschungsaufenthalte


Promotion

Im September 2006 Promotion durch die Juristische Fakultät der LMU München mit der Dissertation "Grundfreiheit ohne Markt. Die Herausbildung der Unionsbürgerschaft im unionsrechtlichen Freizügigkeitsregime" (Betreuer: Prof. Dr. Peter M. Huber).

  • Die Arbeit wurde mit dem Fakultätspreis der Juristischen Fakultät der LMU München und dem Promotionspreis der Münchener Juristischen Gesellschaft ausgezeichnet.


Habilitation

Im Februar 2010 Habilitation an der Juristischen Fakultät der LMU München mit der Habilitationsschrift "Verteilungsverfahren. Die staatliche Verteilung knapper Güter: Verfassungs- und unionsrechtlicher Rahmen, Verfahren im Fachrecht, bereichsspezifische verwaltungsrechtliche Typen- und Systembildung" (Fachmentorat: Prof. Dr. Peter M. Huber, Prof. Dr. Rudolf Streinz, Prof. Dr. Stefan Korioth). Lehrbefähigung und -befugnis für die Fächer Staats-, Verwaltungsrecht und Europarecht.


Tätigkeit an der Universität

Seit Oktober 2002 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Öffentliches Recht und Staatsphilosophie (Prof. Dr. Peter M. Huber) und der dort angeschlossenen Forschungsstelle für das Recht der Europäischen Integration; seit Oktober 2005 wissenschaftlicher Assistent; von Juni 2006 bis Juli 2011 Akademischer Rat a.Z. Im Sommersemester 2010 und im Wintersemester 2010/2011 Vertretung des Lehrstuhls für Öffentliches Recht, Wirtschafts-, Informations-, Gesundheits- und Umweltrecht an der Juristischen Fakultät der Universität Augsburg, im Sommersemester 2011 Vertretung einer Professur für Öffentliches Recht an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.

Im Jahr 2011 Rufe auf einen Lehrstuhl für Öffentliches Recht und Öffentliches Wirtschaftsrecht an der Universität Augsburg, auf einen Lehrstuhl für Öffentliches Recht und Europarecht an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg, auf einen Lehrstuhl für Öffentliches Recht, insbesondere Recht des Gesundheitswesens, an der Universität des Saarlandes sowie auf eine Professur für Öffentliches Recht an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.

Zum 1.8.2011 Ernennung zum Universitätsprofessor an der Universität Augsburg (Lehrstuhl für Öffentliches Recht).

Im akademischen Jahr 2012/2013 Gastprofessur an der Universität Leiden (Niederlande).


Sonstiges

2007–2009 Schriftleiter der Zeitschrift "Archiv des öffentlichen Rechts"; Mitglied im Redaktionsbeirat der EuZW und im wissenschaftlichen Beirat des forum vergabe e.v.; Auszeichnung mit dem studentischen Preis für gute Lehre (Juristische Fakultät, LMU München, Wintersemester 2009/2010).

Nationaler Berichterstatter für Deutschland (Generalthema 3: Vergaberecht) für den XXVI. Kongress der Fédération Internationale pour le Droit Européen (FIDE) in Kopenhagen (2014).

Seit dem Sommersemester 2015 Vertrauensdozent des Max Weber-Programms (Freistaat Bayern/Studienstiftung des deutschen Volkes).