Suche

7. Augsburger Forum für Medizinprodukterecht


Am 14. September 2011 fand das 7. Augsburger Forum für Medizinprodukterecht zu dem Thema

Werbung für Medizinprodukte

statt.

 

Vorträge:

Unerwünschte Konsequenzen einer irreführenden Werbung für Medizinprodukte im Übergang zu Präsentationsarzneimitteln

Dr. Martin Sebastian Greiff, Mag. rer. publ. Sozietät Dr. Rehborn, München

 

Zuwendungen durch Medizinproduktehersteller an medizinische Einrichtungen

Peter von Czettritz, Preu Bohlig & Partner, München

 

Werbung für Medizinprodukte im Internet (unter besonderer Beachtung sozialer Netzwerke)

Dr. Cord Willhöft, LL.M. (KCL), Ehlers, Ehlers & Partner, München

 

Werbung mit Marktforschungsstudien zur Kundenzufriedenheit

Morten Merx, Taylor Wessing, München

 

One Touch Ultra und die Folgen

Ulf H. Grundmann, Bird & Bird, Frankfurt a.M.

 

Divergenzen zwischen dem Nachweis in einer klinischen Bewertung und dem Nachweis zu Werbeaussagen nach § 3 HWG

Dr. Volker Lücker, Rechtsanwaltskanzlei Lücker MP-Recht, Essen

 

Zuwendungen und sonstige Werbegaben beim Absatz von Medizinprodukten und § 7 Abs. 1 HWG

Dr. Marc Sieper, Mag. rer. publ., Ratajczak & Partner, Sindelfingen

 

Werbung für Medizinprodukte gegenüber niedergelassenen Ärzten

Arne Thiermann, LL.M. (LSE), Hogan Lovells International, München

 

CE-Kennzeichnung und irreführende Werbung

Stefan Ort, KARL STORZ, Tuttlingen

 

Aktuelle Entwicklungen des internationalen Werberechts für Medizinprodukte

Dr. Ted Ganten, Siemens, Erlangen