Suche

 

 


Jahresbericht


Jahresbericht 2017/2018 online


Prof. Dr. Martin Kment


kment_2018

Professor - Fachdekan für Forschungsangelegenheiten

E-Mail: martin.kment@jura.uni-augsburg.de
Telefon: +49 821 598 - 4535
Telefon (weitere): +49 821 598 - 4536 (Sekretariat)
Fax: +49 821 598 - 4537
Raum: 2061
Sprechzeiten: nach Vereinbarung
Hausanschrift: Universitätsstr. 24
86159 Augsburg


Vita

Studium der Rechtswissenschaft an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und Cambridge (UK), gefördert durch den Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD).

2000 Erste Juristische Staatsprüfung vor dem OLG Hamm.

2002 Promotion an der Universität Münster (ausgezeichnet von der Universität Münster 2002 und ausgezeichnet mit den „Kommunalwissenschaftlichen Prämien 2002" der Stiftung der Städte, Gemeinden und Kreise zur Förderung der Kommunalwissenschaften 2003).

2002 Master of Law (LL.M.) der Universität Cambridge (ausgezeichnet mit dem Lizette Bentwich Prize des Trinity College).

2004 Zweite Juristische Staatsprüfung in Düsseldorf.

2004 Adjunct Research Associate an der University of New South Wales (Sydney, Australien).

2004-2011 Stellvertretender Geschäftsführer des Zentralinstituts für Raumplanung an der Universität Münster.

2006 Mitglied mehrerer Ad-hoc-Arbeitskreise der Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL).

2007 Senior Visiting Scholar an der University of California, Berkeley (USA), gefördert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG).

Seit 2008 Mitglied der Landesgemeinschaft Nordrhein-Westfalen der Akademie für Raumplanung und Landesplanung, Hannover.

2009 Habilitation an der Universität Münster mit einer Schrift zum Thema „Grenzüberschreitendes Verwaltungshandeln – Transnationale Elemente deutschen Verwaltungsrechts"; Lehrbefugnis für deutsches und ausländisches Öffentliches Recht, Europarecht sowie Völkerrecht.

2011 – 2013 Inhaber des HEUSSEN-Stiftungslehrstuhls für Öffentliches Recht und Europarecht, Recht der erneuerbaren Energien, Umwelt- und Planungsrecht an der EBS Universität für Wirtschaft und Recht, Wiesbaden.

Seit SoSe 2013 Lehrstuhl für Öffentliches Recht und Europarecht, Umweltrecht und Planungsrecht an der Universität Augsburg.

Seit Juli 2013 Geschäftsführender Direktor des Instituts für Umweltrecht der Universität Augsburg.

2014 Senior Visiting Scholar an der University of California, Berkeley (USA), gefördert durch die Bayerische Forschungsinitiative (BayFor).

Seit 2015 Mitglied der Landesarbeitsgemeinschaft Bayern der Akademie für Raumforschung und Landesplanung.

Seit November 2015 Fachdekan für Forschungsangelegenheiten der Juristischen Fakultät der Universität Augsburg.

Seit November 2015 Mitglied der Ständigen Kommission für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs der Universität Augsburg.

2015 Ruf an die Universität Bremen auf eine W3-Professor für Öffentliches Recht, insbesondere Verwaltungsrecht (mit einem Schwerpunkt im Umweltrecht) - abgelehnt.

August 2017 - April 2018 Visiting Fellow an der University of Auckland (NZ) gefördert durch die Deutsche Foschungsgemeinschaft (DFG).

Verheiratet, fünf Kinder.

Praktische Tätigkeit

Gutachter für Körperschaften des Öffentlichen Rechts, Regierungen, Parteien, Unternehmen, Verbände und NGOs im Bereich des Infrastrukturrechts, Umweltrechts, Planungsrechts, Öffentlichen Wirtschaftsrechts, EU-Rechts und Verfassungsrechts


Mitgliedschaften

  • Mitglied der Vereinigung der Deutschen Staatsrechtslehrer.
  • Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Internationales Recht.
  • Mitglied der Gesellschaft für Rechtsvergleichung.
  • Mitglied der Gesellschaft für Umweltrecht e.V., Berlin.
  • Mitglied des DAAD-Freundeskreises, Bonn.
  • Mitglied der Wissenschaftlichen Vereinigung für das gesamte Regulierungsrecht.


Aktuelle Publikationen von Prof. Dr. Martin Kment

  • Einleitung (S.41-47) und Kommentierung der § 1 (Ziele und Zweck des Gesetzes – S.49-58), § 1a (Grundsätze des Strommarktes – S.58-65), § 2 (Aufgaben der Energieversorgungsunternehmen – S.65-67), § 4 (Genehmigung des Netzbetriebs – S.106-113), § 20 (Zugang zu den Energieversorgungsnetzen – S.586-615), § 43 (Erfordernis der Planfeststellung – S.859-891), § 43a (Anhörungsverfahren – S.891-894), § 43b (Planfeststellungsbeschluss, Plangenehmigung – S.894-897), § 43c (Rechtswirkungen der Planfeststellung und Plangenehmigung – S.897-899), § 43d (Planänderung vor Fertigstellung des Vorhabens – S.899-901), § 43e (Rechtsbehelfe – S.901-903), § 44b (Vorzeitige Besitzeinweisung – S.935-945), § 45 (Enteignung – S.945-953), § 45a (Entschädigungsverfahren – S.953-955), § 45b (Parallelführung von Planfeststellungs- und Enteignungsverfahren – S.955-957), § 117b (Verwaltungsvorschriften – S.1323-1324) EnWG, in: Kment (Hrsg.), Energiewirtschaftsgesetz (EnWG) – Kommentar, 2. Aufl., NOMOS Verlag, Baden-Baden 2019, 1390 Seiten
EnWG
  • Einleitung zu Kompetenzfragen der Raumordnung (S.38-53) und Kommentierung der § 6 (Ausnahmen und Zielabweichung – S.263-297) und § 19 (Zielabweichung bei Raumordnungsplänen des Bundes – S.604-610), in: Kment (Hrsg.), Raumordnungsgesetz (ROG) mit Landesplanungsrecht – Kommentar, NOMOS Verlag, Baden-Baden 2019, 838 Seiten

https://www.nomos-shop.de/_assets/products/9783848725922.gif

  • Öffentliches Baurecht - Band I: Bauplanungsrecht, 7. Aufl., C.H. Beck Verlag, München 2017 (begründet von
    Finkelnburg/Ortloff), XXVI und 500 Seiten
Öffentliches Baurecht
  • Kommentar zur Baugesetzgebung (zusammen mit Jarass), 2. Aufl., C.H. Beck Verlag, München 2017, XXVI und 898 Seiten

Jarass

  • Untergesetzliches Regelwerk im Atomrecht, Recht der Energiewirtschaft (RdE) 2019, S.97-108

  • Höchstrichterliche Rechtsprechung zum Planungsrecht – Eine Betrachtung der Jahre 2014 bis 2018, Die Verwaltung (Verw) 2018, S.559-590
  • Wohnungsnot und Verfassungsrecht, Neue Juristische Wochenschrift (NJW) 2018, S. 3692-3696

  • Flächenverbrauchsobergrenzen, Flächenhandelssysteme und kommunale Planungshoheit - eine bayerische Perspektive, Natur und Recht (NuR) 2018, S. 217-228

  • Rechtsbehelfe von Umweltvereinigungen - Anwendungsfragen des neuen § 2 UmwRG 2017, Neue Zeitschrift für Verwaltungsrecht (NVwZ) 2018,
    S. 912-928