Suche

Promotion


1. Voraussetzungen:

 

Für eine Promotion an meinem Lehrstuhl ist ein Prädikatsexamen erforderlich. Bewerber von außerhalb können wegen der hohen Anzahl an Doktoranden, die am Lehrstuhl betreut werden, nur in Ausnahmefällen berücksichtigt werden. Unabdingbar ist dabei die Bereitschaft zur Mitarbeit am Lehrstuhl bzw. an Drittmittelprojekten! Über die allgemeinen Voraussetzungen zur Zulassung zu Promotion der an der Juristischen Fakultät der Universität Augsburg informieren Sie sich bitte auf den entsprechenden Internetseiten der Fakultät und der Studentenkanzlei. Die Promotionsordnung der Universität Augsburg und der Juristischen Fakultät der Unversität Augsburg finden Sie auf den Seiten des Zentralen Prüfungsamtes.

 

Die offiziellen Anträge sowie eine Zusammenstellung der erforderlichen Unterlagen für das Promotionsverfahren finden Sie hier.



2. Anfrage:

 

Bei Interesse an einer Promotion drucken Sie bitte den Bewerbungsbogen auf meiner Homepage aus und senden ihn ausgefüllt zusammen mit ihren einschlägigen Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, Vita, Zeugnisse) an meinen Lehrstuhl.



3. Doktorandenseminare:

 

An meinem Lehrstuhl ist es Tradition, alle zwei Jahre ein Doktorandenseminar abzuhalten, an dem ehemalige und aktuelle Doktoranden zusammenkommen.

Februar 2017 in Fischbachau

·     Februar 2015 in Fischbachau

·     Februar 2013 in Fischbachau

·     Januar 2011 in Fischbachau

·     Februar 2009 in Schliersee

·     März 2007 in Schliersee

·     Januar 2005 in Schliersee

·     Januar 2003 in Schliersee

·     April 1999 in Schliersee

April 1998 in Augsburg



4. Abgeschlossene Promotionen:

 

Insgesamt konnte ich an meinem Lehrstuhl seit 1998 bereits 101 Promotionen erfolgreich betreuen.

Sommersemester 2016

Dr. Stepahnie Kastl, Der Rückzug kapitalmarktfähiger Unternehmen von der BörseEin Beitrag zur Rechtsprechungshistorie und zur Gesetzgebungsentwicklung des Delistings, Nomos Verlag (Schriften des ACELR)

Dr. Franz Maurer, Das Bewegliche System zur Konkretisierung der Sittenwidrigkeit bei § 826 BGB, Nomos Verlag (Augsburger Rechtsstudien)


Wintersemester 2015/2016

Dr. Elisabeth Steinberger, Die Gruppenklage im Kapitalmarktrecht – Vorschläge zur Weiterentwicklung des KapMuG, Nomos Verlag (Schriften des ACELR)

Sommersemester 2015

Dr. Andreas Harrer, Exchande Traded Funds (ETFs) - Eine ökonomische und rechtliche Analyse der Chancen, Risiken und Regulierungsmöglichkeiten im Investmentrecht, Nomos Verlag (Schriften des ACELR)

Dr. Sabine Seidenschwann, Die Master-Kapitalverwaltungsgesellschaft - Eine rechtliche und wirtschaftliche Untersuchung zu den Grenzen der Auslagerung im Rahmen der AIFM-Regulierung, Nomos Verlag (Schriften des ACELR)


Dr. Florian Neymeyer, Die urheberrechtliche Schutzdauer - Am Beispiel der digitalen Fotografie, Verlag Dr. Kovac


Dr. Philipp Schultes, Regulierung und Haftung von Ratingagenturen - Die Neuregulierung nach der 2. Änderungsverordnung zur Ratingverordnung, prozessuale Durchsetzbarkeit einer Haftung und ein Vergleich zum australischen Recht, Cuvillier Verlag

Sommersemester 2014

Dr. Linda Fedchenheuer Die aufsichtsrechtliche Qualifikation an Anlageberater gemäß § 34d, Abs. 1, S. 1 WpHG-Ökonomische Analyse und Regulierungsansätze de lege ferenda, Nomos Verlag (Schriften des ACELR)

• Dr. Mauritz Poppele, Kapitalmarktinvestmentprodukte (PRIP)-Horizontaler Privatanlegerschutz im Lichte der MiFID II, Nomos Verlag (Schriften des ACELR)

• Dr. Christian Betz, Die Heilung nichtiger Hauptversammlungsbeschlüsse durch Eintragung und Fristablauf - Wirkung und Rechtsfolgen des § 242 Abs. 2 Satz 1 AktG, Nomos Verlag (Schriften des ACELR)

Wintersemester 2013/2014

• Dr. Erasmus Faber, Anreizbasierte Regulierung von Corporate Compliance – Ein rechtsvergleichender Beitrag zur Entwicklung der Rechtsgrundlagen von Compliance im deutschen Wirtschaftsrecht, Nomos Verlag (Schriften des ACELR)

Sommersemester 2013

• Dr. Benjamin Fekonja, Möglichkeit und Grenzen einer rechtlichen Bindungswirkung von BaFin-Verlautbarungen , Nomos Verlag (Schriften des ACELR)

• Dr. Denise Krisl, Die Schutzgesetzeigenschaft der Wohlverhaltenspflichten nach den §§ 31 ff. WpHG - Eine systematische Aufarbeitung des status quo seit Geltung des Finanzmarktrichtlinienumsetzungsgesetzes (FRUG)

• Dr. Galina Nikolova, Die Rechtsnatur der Zertifikate - Die rechtliche Einordnung der Zertifikate im System des Zivilrechts und des Kapitalmarktrechts, Nomos Verlag (Schriften des ACELR)

 

Wintersemester 2012/2013

• Dr. Carolin Stahl, Information Overload am Kapitalmarkt, Nomos Verlag (Schriften des ACELR)

 

Sommersemester 2012

• Dr. Bernhard Pregler, Der Selbstbehalt des Vorstands im Spannungsfeld des Aktien- und Versicherungsrechts, Nomos Verlag (Schriften des ACELR)

 

Wintersemester 2011/2012

Dr. Kristian Puhle, Finanzprodukte als Eingriff in die Kapitalverkehrsfreiheit, Nomos Verlag (Schriften des ACELR)

• Dr. Alexander Frank, Die Rechtswirkungen der Leitlinien und Empfehlungen der Europäischen Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde, Nomos Verlag (Schriften des ACELR)

• Dr. Alexander Drexler, Die richtlinienkonforme Interpretation in Deutschland und in Frankreich/ \L'interprétationconformeauxdirectives de l'Unioneuropéenne en Allemagne et en France, Nomos Verlag (Augsburger Rechtsstudien)

• Dr. Florian Hänle, Die neue Europäische Finanzaufsicht, Verlag Dr. Kovac

 

Sommersemester 2011

• Dr. Thomas Krüger, Das Finanzmarktstabilisierungsgesetz und seine Auswirkungen auf Aktionärsrechte, Nomos Verlag (Schriften des ACELR)

• Dr. Niteleka Jacob Nichaenzi Jaconiah, The Effects of Trademark Rights on the East African Common Market, NomosVerlag (MIPLC Studies)

 

Wintersemester 2010/2011

• Dr. Maximilian Ott, Die Eingriffsbefugnisse der BaFin in der Wertpapieraufsicht, Hut Verlag

Dr. Dominique Christ, Barausgleichsderivate und das Anschleichen an Zielgesellschaften, Nomos Verlag (Schriften des ACELR)

• Dr. Dominik Arndt, Sinn und Unsinn von Soft Law: Prolegomena zur Zukunft eines indeterminierten Paradigmas, Nomos Verlag (Augsburger Rechtsstudien)

• Dr. Daniela Gouberkova, Der Weg zu einem Kapitalmarkt nach europäischem Vorbild in Bulgarien, Nomos Verlag (Schriften des ACELR)

 

Sommersemester 2010

• Dr. Christian Heinichen, Unternehmensbegriff und Haftungsnachfolge im europäischen Kartellrecht, Nomos Verlag (Schriften des ACELR)

 

Wintersemester 2009/2010

• Dr. Markus Wiesner, Der Stromgroßhandel in Deutschland, Nomos Verlag (Schriften des ACELR)

• Dr. Erik Besold, Aufklärungspflichten bei Vertriebsprovisionen im Bereich der Kapitalanlage unter besonderer Berücksichtigung der Innenprovisionen und Rückvergütungen

• Dr. Alexander Schilling, Das KapMuG und die classaction - forumshopping, Rechtsvergleichung und Änderungsvorschläge, Verlag Dr. Kovac

 

Sommersemester 2009

• Dr. Daniela Mederle, Die Regulierung von Spam und unerbetenen kommerziellen E-Mail, (MIPLC Studies)

 

Wintersemester 2008/2009

• Dr. Florian Holzner, Private Equity, der Einsatz von Fremdkapital und Gläubigerschutz, Nomos Verlag (Schriften des ACELR)

• Dr. Sonja Worms, Arbeiten zum Internationalen Wirtschaftsrecht und zur Wirtschaftsregulierung, Nomos Verlag (Schriften des ACELR)

• Dr. Thomas Wenninger, Hedge Fonds im Spannungsfeld des Aktien- und Kapitalmarktrechts, Nomos Verlag (Schriften des ACELR)

• Dr. Annabell Grupp, Die Fernabsatzfinanzdienstleistungsrichtlinie 2002/65/EG – Status Quo und Reformbedarf, Verlag Peter Lang

• Dr. Thomas Chromek, Wegzugsfreiheit von Kapitalgesellschaften im europäischen Binnenmarkt, Verlag Dr. Kovac

• Dr. Alexander Gottwald, Die Prospektrichtlinie 2003/71/EG und deren Umsetzung durch das WPPG, Saarbruecker Verlag für Rechtswissenschaften

 

Wintersemester 2007/2008

• Dr. Christina Mildebrath, Die europarechtliche Verpflichtung  zur Rechnungslegung nach IAS für den Einzelabschluss, Verlag Peter Lang, Frankfurt

• Dr. Olga Fazley, Regulierung der Finanzanalysten und BehavioralFinance, Nomos Verlag (Schriften des ACELR)

• Dr. Veronika Fischer, The SEC and the BaFin

• Dr. David Beutel, Der neue rechtliche Rahmen grenzüberschreitender Verschmelzungen in der Europäischen Union. Einflüsse des Gemeinschaftsrechts auf die Schaffung nationaler Rechtsgrundlagen grenzüberschreitender Verschmelzungen unter Beteiligung deutscher Kapitalgesellschaften, Verlag Utz

• Dr. Axel Lebherz,Emittenden-Compliance - Organisation zur Sicherstellung eines rechtskonformen Publizitätsverhaltens, Nomos Verlag (Schriften des ACELR)

 

Sommersemester 2007

• Dr. Tobias Buchmann, Umsetzung vollharmonisierender Richtlinien, Nomos Verlag (Schriften des ACELR)

• Dr. Tilman Weichert, Der Anlegerschaden bei fehlerhafter Kapitalmarktpublizität, Nomos Verlag (Schriften des ACELR)

• Dr. Matheus Schindele, Der Grundsatz der Prospektverständlichkeit am Beispiel des Börsenzulassungsprospekts für den amtlichen Markt: eine Studie zur deutschen und US-amerikanischen Rechtslage, Utz Verlag

• Dr.  Miriam Kottke, Gewerbliche Kritik zum Schutz von Gesundheit und Umwelt

 

Wintersemester 2006/2007

• Dr. Sabine Habermeier, Shrinkwraps& Co. - überflüssig oder genial?: Eine wertende Betrachtung der Verwendung von End User Licence Agreements im gestuften Vertrieb von Standardsoftware, WVB

• Dr. Markus Groner, Der Rückgriff auf die Generalklausel des § 3 UWG zur Bestimmung der Unlauterkeiteiner Wettbewerbshandlung, Nomos Verlag (Schriften des ACELR)

• Dr. Thomas Kilian, Ausgewählte Probleme des Musterverfahrens nach dem KapMuG, Nomos Verlag (Schriften des ACELR)

• Dr. Gerhard Schwartz, Anlegerschutz am Freiverkehr, Nomos Verlag (Schriften des ACELR)

 

Sommersemester 2006

• Dr. Anja Heringer, Der europäische Vollstreckungstitel für unbestrittene Forderungen, Nomos Verlag (Schriften des ACELR)

• Dr. Luisa Ilg, Die Neuregelung der Wohlverhaltensregeln durch dieRichtlinie 2004/39/EG,

• Dr. Stefan Gehrlein, Asset-backed Securities

• Dr. Dorota Kempter, Der Einfluß des europäischen Rechts auf das polnische Zivilgesetzbuch, Nomos Verlag (Augsburger Rechtsstudien)

• Dr. Kerstin Grupp, Going Private Transaktionen aus Sicht einerBeteiligungsgesellschaft

 

Wintersemester 2005/2006

• Iris Buckenleib, Die Verordnung (EG) Nr. 1/2003

• Johannes H. Bulling, Finanztermingeschäfte gem. §§ 37 d ff. WpHG: Die Pflicht zur Risikoinformation und ihre Bedeutung für den Anlegerschutzj, Verlag Dr. Kovac

• Anne Schädle, Exekutive Normsetzung in der Finanzmarktaufsicht, Nomos Verlag (Augsburger Rechtsstudien)

 

Wintersemester 2004/2005

• Christian Büche, Marktmissbrauchs-RiL 2003/6/EGVss. der Ad-hoc-Publizität und Rechtsfolgen der Missbrauchs-RiL

• Michael Rimbeck,Rechtsfolgen fehlerhafter Ad-hoc-Mitteilungen im deutschen und US-amerikanischen Recht, Herbert Utz Verlag

• Lijun Zhu,Die Börsenprospekthaftung der börsennotierten AG. Eine vergleichende Untersuchung zum Recht des Kapital-Markts unter Berücksichtigung des deutschen, US-amerikanischen und des chinesischen Rechts, Herbert Utz Verlag

• Meinhard Bartsch, Effektives Gesellschaftsrecht. Zur Rechtsfolgenseite der Richtlinien iim Europäischen Kapitalmarkt.

• Joerg Schilder, Die Verhaltenspflichten der Finanzanalysten nach dem WpHG, Nomos Verlag (Augsburger Rechtsstudien)

 

Wintersemester 2003/2004

• Christian Käser, Rechtsschutz gegen unlauteren Wettbewerb im deutschen und italienischen Recht

• Stefan Obermair,Sicherung der Lauterkeit des Wettbewerbs in Deutschland und Großbritannien

• Christoph Knapp, Treuepflichten und Interessenkonflikte des Aufsichtsrates

• Andreas Böhme, Kapitalschutz und die Bestellung von Sicherheiten beim Leveraged Buy-out in der englischen und deutschen Rechtspraxis, Mensch&Buch Verlag

• Wolfgang Kleiner, Der Einfluß des Gemeinschaftsrechts auf die italienische Rechtsdogmatik, Herbert Utz Verlag

• Jan Querfurt,Die Inanspruchnahme öffentlicher Stellen durch geschädigte Anleger in Fällen fehlerhafter Ad-hoc-Publizität, Peter Lang Verlag

 

Sommersemester 2003

• Birgit Müller, Entflechtung und Deregulierung - Ein methodischer Vergleich, Duncker & Humblot

• Gudrun Schmid, Einheitliche Anwendung von Internationalem Einheitsrecht - die Berücksichtigung der Rechtsprechung und Literatur anderer Vertragsstaaten am Beispiel des CISG, Nomos-Verlag


Wintersemester 2002/2003

• Bernd Graßl, Die Finanzierung öffentlicher Übernahmetransaktionen und die besondere Rolle sachverständiger Dritter während des Angebotsverfahrens, Shaker Verlag

• Wolfgang Süss, Die Vermögensverwaltung durch Wertpapierdienstleistungsunternehmen: Zugleich ein Beitrag zu § 34 a WpHG, Peter Lang Verlag

• Max Nikolaus, Die Durchsetzung der Wohlverhaltens- und Organisationspflichten der §§ 31 ff. WpHG, Shaker Verlag

• Martin Bartelt,§ 23 WpÜG -Veröffentlichungspflichten des Bieters nach Veröffentlichung des Angebots, Peter Lang Verlag

• Dirk Henning Koch,Verantwortlichkeit von Wirtschaftsprüfern bei der Bewertung von Unternehmen vor einem Börsengang, Shaker Verlag

 

Sommersemester 2002

• Franz Clemens Leisch, Informationspflichten nach § 31 WpHG. Rechtsnatur und Inhalt. Zur zivilrechtlichen Geltung einer Norm des Wirtschaftsrechts. Verlag C.H. Beck

• Wolfgang Kissner, Die zivilrechtliche Haftung für Ad-hoc-Mitteilungen, Verlag Dr. Kovac

• Manuel Strasser, Haftung des Wirtschaftprüfers gegenüber Kapitalanleger für fehlerhafte Testate, Peter Lang Verlag

• Silvia Huber, Haftung für Angebotsübernahmen nach dem Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetz, Verlag Dr. Kovac

 

Wintersemester 2001/2002

• Tim Schilling, Informationen zum Kapitalmarkt im Internet - Rechtsbeziehungen und Haftungsfragen, Verlag Dr. Kovac

• Robert Schwinghammer, Rechtspflichten bei der Bewertung und Empfehlung von Aktien, VVF Florenz Verlag

• Kerstin Schuster, Rechtsbefriedung durch Schlichtungsstellen, Verlag Dr. Kovac


Sommersemester 2001

• Stefan Höhns, Die Aufsicht über die Kreditinstitute und die Wertpapierdienstleistungsunternehmen durch das BAKred und das BAWe, Verlag Duncker & Humblot

• Joos Hellert, Der Einfluß des EG-Rechts auf die Anwendung nationalen Rechts in Deutschland und Großbritannien, Peter Lang Verlag

 

Wintersemester 2000/2001

• Alice Broichmann, Der Einflußdes Produktsicherheitsrechts auf das Haftungsrecht, VVF Florentz Verlag

• Nicola Busch, Der Reifegrad des Kindes als Maßstab deutschen Zivilrechts, Herbert Utz-Verlag,

• Thomas Stephan, Sicherstellung der Wohlverhaltensregeln bei grenzüberschreitendem Bezug, Augsburger Diss.

 

Sommersemester 2000

• Thomas Preute, Interessensgerechte Anlageberatung, Peter Lang Verlag

• Sabine Hartl, Der Mäklervertrag - noch zeitgemäß?, Augsburger Diss. 2000

 

Wintersemester 1999/2000

• Oliver Kienle, Gewerbliche Kritik im Gesundheits- und Umweltbereich: Die Zulässigkeit gesundheits- und umweltbezogener vergleichender Werbung nach Inkrafttreten der Richtlinie über irreführende und vergleichende Werbung 97/55/EG, Nomos Verlag Baden-Baden

• Marcus Scharpf, Corporate Goverance, Compliance und Chinese Wall, S. Roderer Verlag

• Tobias Mästle, "Der zivilrechtliche Schutz vor sexueller Belästigung am Arbeitsplatz", Duncker & Humblot

 

Sommersemester 1999:

Susanne Hehl, Das Verhältnis von Verschuldens- und Gefährdungshaftung

• Mark-Olaf Schulte-Frohlinde, Art. 11 Wertpapierdienstleistungsrichtlinie und seine Umsetzung in das deutsche Recht, Augsburger Diss. 1999

• Ted Ganten, Drittwirkung der Grundfreiheiten, Duncker & Humblot

• Florian Pfeiffer, Der Schutz des (Klein-)Anlegers im Rahmen der Verhaltensregeln der §§ 31, 32 WpHG - Verbraucherschützende Aufklärungs- und Beratungspflichten der Banken, Augsburger Diss. 1999

• Rainer Staud, Die Bedeutung der Dokumentationspflichten bei Wertpapiergeschäften, Augsburger Diss. 1999

• Natascha Fischbach, Organisationspflichten nach § 33 Abs. 1 Nr. WpHG, Kovac-Verlag

 

Wintersemester 1998/99:

• Stefan Niemöller, Das Verbraucherleitbild in der Rechtsprechung des BGH und des EuGH, C.H.Beck Verlag

 

Sommersemester 1998:

• Michael Erl, Das Verhältnis des Umwelthaftungsgesetzes zu § 823 BGB, Augsburger Diss. 1998